/ Selbach-Umwelt-Stiftung  / Projekte  / Forschungspreise  / Kapp-Forschungspreis   

Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie


Im Jahr 2006 hat sich die Selbach-Umwelt-Stiftung erstmalig an der Vergabe des Kapp-Forschungspreises für ökologische Ökonomie beteiligt. Der Kapp-Forschungspreis wird gemeinsam ausgeschrieben von der Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ) e.V, der Kapp-Stiftung, der Hatzfeldt-Stiftung, der anstiftung sowie der Selbach-Umwelt-Stiftung. Der Preis wird im zweijährigen Turnus ausgeschrieben. Das aktuelle Preisgeld beläuft sich auf 5.000 Euro. Weitergehende Informationen finden Sie unter folgenden Links:

  • Preisträger 2018

 

Hintergrund / Zielsetzung

 

Mit dem für den Forschungspreis gewählten Namen soll an den bedeutenden Ökonomen Karl William Kapp (1910-1976) erinnert werden. Mit seinem bereits Anfang der 1950er Jahre erschienenen Buch „The Social Costs of Business Enter-prise“ hat Kapp als einer der ersten Ökonomen auf die sozialen und ökologischen externen Kosten der Marktwirtschaft aufmerksam gemacht. Sein Buch gilt als Geburtsstunde der Umweltökonomie und ist eines der Grundlagenwerke der ökologischen Ökonomie.

 

Der Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im deutschsprachigen Raum und soll kreative und weiterführende Arbeiten zur Ökologischen Ökonomie fördern.

 

Die Ökologische Ökonomie versteht das Handeln der Menschen in seinen wirt-schaftlichen, sozialen und kulturellen Ausprägungen als eingebettet in ökologische Naturzusammenhänge, auf denen es beruht und auf die es sich auswirkt. Die Ökologische Ökonomie arbeitet damit an einem integrativen Verständnis von natürlicher, sozio-ökonomischer und kultureller Entwicklung. Sie erforscht und entwickelt Konzepte, Modelle und Handlungsansätze für eine Ko-evolution von Gesellschaft und Natur in Gestalt ökologisch und sozial verträglicher, nachhaltiger Wirtschafts- und Lebensweisen.

 

Der methodische Ansatz der Ökologischen Ökonomie erfordert eine fachübergreifende und möglichst transdisziplinäre Gesamtsicht auf die Thematik und eröffnet insofern nicht nur wirtschaftswissenschaftliche, sondern gleichermaßen natur-, sozial- und geisteswissenschaftliche Zugänge.

 

Die Selbach-Umwelt-Stiftung beteiligt sich an der Ausschreibung und Vergabe des Kapp-Forschungspreises und vergab darüber hinaus bis zur Ausschreibung 2010 unter den eingereichten Diplom- und Masterarbeiten einen eigenen Sonder-Förderpreis in Höhe von 2.500 Euro.

 

 

Ausschreibung 2018

 

Der Kapp-Forschungspreis wurde im zweijährigen Turnus für das Jahr 2018 erneut ausgeschrieben. Ausschreibungsthema: "Wirtschaft ohne Wachstum". Die Bewerbungsfrist endete am 1. April 2018. Die diesjährigen Preisträger werden zur Preisverleihung bekanntgegeben, die am 28. September 2018 im Rahmen der VÖÖ-Jahrestagung in Stuttgart stattfinden wird.

 

Bei Rückfragen melden Sie sich bitte hier.