/ Selbach-Umwelt-Stiftung  / Aktuelles   

Vortrag am Freitag, den 8. April 2011, 18.00 Uhr

 

 

Christian Felber

 

Die Gemeinwohl-Ökonomie

Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

 

 

Zum Thema:

„Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl.“ So steht es in Artikel 151 der Bayerischen Verfassung. Die Realität hingegen sieht anders aus: Gewinnstreben und Kon-kurrenz bilden die fundamentale Anreizstruktur unseres gegenwärtigen Wirtschaftssystems. Gefördert und belohnt werden vor allem egoistisches und rücksichtsloses Verhalten und nicht die Verhaltensqualitäten und Werte, die unsere Beziehungen zu unserer natürlichen wie sozialen Mitwelt gelingen lassen: Vertrauensbildung, Wertschätzung, Mitgefühl, gegen-seitige Hilfe und Kooperation.

 

Wie aber sähe eine Wirtschaft aus, die sich – wie es die Verfassung vorsieht – am Gemein-wohl orientiert und zu deren Wertebasis wir stehen können? Wie sähe eine Wirtschaft aus, bei der es nicht mehr vorrangig um die Vermehrung von Geld, sondern um Sinn und Bezie-hung geht?

 

Zum Referenten

Der österreichische Autor und politische Aktivist Christian Felber, Mitbegründer und Sprecher von Attac Österreich, hat gemeinsam mit verschiedenen Wirtschaftsunternehmen und Initia-tiven das Modell der „Gemeinwohl-Ökonomie“ entwickelt und umgesetzt. Er wird in seinem Vortrag die gedanklichen Grundzüge einer am gesellschaftlichen und ökologischen Gemein-wohl orientierten Ökonomie vorstellen und über erste Erfahrungen mit diesem „Wirtschafts-modell mit Zukunft“ berichten.

 

Eintritt frei; Anmeldung erforderlich (info@oekom-verein.de oder 089/76 75 89 55)